ANKE EBENSEN

Heilpraktikerin
Apothekerin

ALTERNATIVE  HEILMETHODEN

Unser Alltag ist in zunehmendem Maße von Hektik, Stress und Überforderung geprägt. Dieser Umstand hat oft massive Auswirkungen auf die Gesundheit.

Die meisten Menschen führt es bei einer akuten Erkrankung zunächst zu einem Arzt. Mit Hilfe von diagnostischen Geräten und labortechnischen Verfahren ermittelt dieser, welche Krankheit der Patient hat und behandelt sie medikamentös oder operativ.

Wir Heilpraktiker verstehen uns als sinnvolle Ergänzung zur Schulmedizin. Dabei steht immer ein ganzheitlicher Ansatz im Vordergrund. Wir nehmen uns viel Zeit für unsere Patienten und versuchen im Idealfall schon im Vorfeld einer ernsten Erkrankung, den Körper mit naturheilkundlichen Mitteln so zu stimulieren, dass er sein gesundes Gleichgewicht wiederfindet. Im Krankheitsfall streben wir eine ursachenbezogene, sanfte und nebenwirkungsarme Behandlung an und unterstützen mit Jahrhunderte lang bewährten Mitteln die Selbstheilungskräfte des Körpers.





ANKE EBENSEN
Jahrgang 1969
geboren in Bremen

Ganzheitlich zu arbeiten ist für mich die Chance,
dem Menschen in seiner Gesamtheit zu helfen.

   

 

KURZBIOGRAFIE

Aus- und Weiterbildung

1988
Abitur
1988 - 1993
Pharmazie-Studium,
TU Braunschweig
1994
Approbation als Apothekerin
2007
Apothekerin für Naturheilkunde und Homöopathie
2010
Weiterbildung zur Homöo-Isopathin
2011
Erlangung der Erlaubnisurkunde für Heilpraktiker
2013
Ausbildung in der Physioenergetik
Zertifikat "Kinesiologin - Testung mit dem Armlängentest" (nach Raphael van Aasche)

Praktische Erfahrung

1994 - heute
Apothekerin
2005 - heute
Apothekerin in der Paulsberg-Apotheke, Achim
2012
Eröffnung meiner Naturheilpraxis in Achim
(Selbstständige Heilpraktikerin)

Vortragsreihen und Schulungen für Fachpersonal

2000 - heute
Vorträge und Weiterbildungen in den Bereichen Pharmazie und Homöopathie (Firma Bionorica und Firma DHU)
2006-2010
Schulungsreferentin Apomaxx, Hamburg
2011-2017
Referentin Homeda, Eschweiler

HERANGEHENSWEISE

Anamnese


Im Vorfeld unseres ersten Termins bitte ich Sie, einen Gesundheits-Fragebogen auszufüllen. Hierin machen Sie Angaben zu allgemeinen Fragen, Ihren grundsätzlichen Lebensumständen und Gewohnheiten, Ihren Beschwerden und Vorerkrankungen sowie bisher erfolgten Behandlungen, damit ich mir einen ersten Eindruck verschaffen kann.

Erstgespräch


Bei einem persönlichen Gespräch in meiner Praxis sammele ich weitere Informationen, mit denen ich eine Anfangs-Diagnose stellen kann. Diese bildet den Ausgangspunkt für Ihre anschliessende Behandlung.

Untersuchungen


Je nach Beschwerdebild folgen darauf eine Blutuntersuchung, Speichel-, Urin- oder Stuhluntersuchungen, um die Anfangs-Diagnose zu verifizieren und den bestmöglichen Therapieansatz für Sie zu finden.

THERAPIEANSÄTZE

Für mehr Informationen klicken Sie auf die linke untere Ecke des Bilds 

Homöopathie

löst im Körper einen Reiz aus, der die Selbstheilungskräfte des Körpers stimuliert. Hierbei wird davon ausgegangen, daß eine Substanz, die beim Gesunden ein Symptom auslöst, in einer potenzierten Form eingenommen ähnliche Symptome beim Kranken heilt.

Isopathie

leitet sich von der Homöopathie ab. "Gleiches wird mit Gleichem behandelt."  Die Eigenblutnosode gehört dazu. Mit ihr werden u. a. Heuschnupfen und Allergien behandelt.

Schüssler Salze

wirken als eine unspezifische Reiztherapie. Der Reiz, den die entsprechenden Salze setzen, reguliert die Verteilungsstörung der Mineralien in Zelle und Umgebung.

Spagyrik

Wirkstoffe aus Pflanzen werden auf spezifische Art getrennt, bearbeitet und wieder zusammengeführt. Die Spagyrik hat eine positive Wirkung auf andere Therapien und kann bei allen chronischen, aber auch akuten Erkrankungen eingesetzt werden.

Phytotherapie

Vorbeugung, Linderung und Heilung von Krankheiten durch Zubereitungen aus Arzneipflanzen wie z. B.  Tinkturen, Säfte oder Tees.

Bachblütentherapie

Mit Hilfe von Bachblüten-Essenzen wird die Gemütsverfassung der Patienten harmonisiert, um Zustände wie Erschöpfung, Stress, Sorge, Unruhe, Verzweiflung und Angst zu lindern.

Schröpfen

wirkt schmerzlindernd bei Kopfschmerzen, Nervenschmerzen und Muskelverspannungen sowie bei Hexenschuss und Tennisarm .

Entsäuerung

wirkt der ernährungs- oder stressbedingten Übersäuerung entgegen, die u. a. zu Entzündungsprozessen und Arthrose führen können.

Darmsanierung

mit Prä- und Probiotika.
Aufbau einer gesunden Darmflora und damit Verbesserung von Allergien und Pilzerkrankungen.

Labordiagnostik

Je nach Erkrankung und Anliegen werden anhand entsprechender Labordiagnostik (Blut, Speichel, Urin, Stuhl) alle wichtigen Parameter bestimmt und analysiert.

Injektionen 

Das Ziel von Injektionen ist das Beheben von Mangelzuständen bestimmter Mikro- und Makro-Nährstoffe, die über Laboranalyse festgestellt wurden.

Fussreflexzonen-Massage

Harmonisierung des Körpers durch Massage der Fußzonen. So kommt es zu Durchblutungsförderung und zur Linderung von Schmerz.

FAQ

Die Abrechnung erfolgt in der Regel gemäß der Gebührenordnung für Heilpraktiker (GebüH).

Für eine Erstberatung (max. 90 Minuten) in meiner Praxis berechne ich 120 €, Folgeberatungen (max. 60 Minuten) mit 95 €.

Injektionen werden je nach Art zusätzlich zu den verabreichten Substanzen mit
10 bis 20 € veranschlagt.

Eine telefonische Beratung kostet 1,50 €/Minute.

Was ist für Sie am einfachsten? Rufen Sie mich an, schreiben Sie mir eine SMS oder Email. Sollte ich gerade nicht erreichbar sein, melde ich mich bei Ihnen, sobald ich wieder verfügbar bin.

Selbstverständlich. Bis zu 24 Stunden vor dem Termin ist das kein Problem. Rufen Sie mich an oder schreiben Sie mir eine Nachricht per SMS oder Email.

Sollten Sie einen Termin innerhalb der letzten 24 Stunden oder gar nicht absagen, muss ich Ihnen den Ausfall mit 80% der Kosten in Rechnung stellen.

Die gesetzlichen Krankenkassen zahlen nach derzeitigem Stand keine Leistungen für naturheilkundliche Behandlungen durch Heilpraktiker. Es lohnt sich aber nachzufragen, ob verordnete homöopathische oder pflanzliche Arzneimittel anteilig von der Kasse übernommen werden.

Private Kranken- und Krankenzusatzversicherungen hingegen erstatten je nach Tarif häufig auch anteilig die Kosten für homöopathische und andere naturheilkundliche Therapien und Arzneimittel. Bitte fragen Sie bei Ihrer Krankenversicherung nach, zu welchen Bedingungen eine Kostenübernahme erfolgt.

Bei längerfristigen Behandlungen (ab ca. 1 Jahr) kann es sich durchaus lohnen, eine separate Zusatzversicherung für Heilpraktiker abzuschließen. Diese übernimmt dann einen prozentualen Anteil der Kosten. Derartige Versicherungen gibt es bereits ab einem monatlichen Beitrag von ca. 10-15 €. Sprechen Sie mich gern darauf an.

ÖFFENTLICHE VERANSTALTUNGEN UND FACHSEMINARE




Termine zu den derzeitigen Veranstaltungen erhalten Sie auf Anfrage.

KONTAKT

ANSCHRIFT

Naturheilpraxis Anke Ebensen
NEU ab 01.03.23
Am Hollengraben 5
27299 Langwedel

KONTAKT

TELEFON   04232 944 8252
MOBIL   0151 5697 0027
E-MAIL  info@anke-ebensen.de